Über mich

Maria Anna Madersbacher

Ja – das ist fürwahr Meisterung!

In all den Tiefgängen meines Lebens bin ich auf der Suche nach Hilfe und dem Erkennen-Wollen meiner Lage oft noch tiefer gefallen. In jungen Jahren „glaubte“ ich noch, was Ärzte sagten, selbsternannte Guru’ s predigten. Befolgte ihre Anweisungen oder gehorchte … „gehorcht“ auf meine innere Stimme habe ich wenig. Alles lief über Wissen und Erkennen und dann entscheiden – was mich viele Erfahrungen machen ließ, die ich nicht hätte durchleben müssen – wäre da meine Intuition und mein Instinkt im Verbund zum Einsatz gekommen.

 

HÄTTE und WÄRE – zwei schlechte Lebensbegleiter! Ausbildungen, Seminare, Kurse, über 800 gelesene Fachbücher (Internet noch ausgenommen) futterte ich in mich hinein.

 

Entweder mir wurden Programme übergestülpt, die nicht machbar für mich waren in der jeweiligen Situation oder ich war Teil einer Gruppe, in der ich als Individuum unterging. Nicht gehört wurde oder „falsch verstanden“ – weil die Projektionen der anderen Teilnehmer und des Anbieters mich fremdbestimmten.
So manchen Quacksalber, Kurpfuscher und Therapeuten (im weitesten Sinne) ließ ich „ran“ und bezahlte teuer dafür – nicht nur mit Geld!

 

Und die Resignation war mit jedem Versuch schneller und tiefer da – die Sackgassen-Gänge schienen nie zu enden.

 

Die dazwischen stieg die Wut – wusste ich doch im Innersten, dass es noch anders gehen musste.

Nur wie?
Das trieb mich an. Immer wieder. Immer neu – und immer ANDERS. So viele vertraute Menschen verließen diesen Planeten, so oft haben Trauer und Verlassenheit mein Leben bestimmt. Der Verlust von Partnern und Besitz mit einhergehenden kargen Jahren, in denen es mehr ums Überleben ging, als lebendig zu sein.

Was hat mich immer wieder angetrieben?

* Mein inneres Brennen – das offensichtlich nicht gänzlich erstickt werden kann.
* Die Liebe – der unbedingte, wiederkehrende Wunsch, dass es die wahre Liebe gibt
* Meine vier Kinder – JA!

 

Wer hat mich bestärkt?

* Meine wahren Freunde mit ihrem Dasein, ihrem Verständnis
* Echte Wegbegleiter (immer mit dabei: meine Kinder!)
* Mein Spürsinn

 

Was gab mir die Kraft?

* Die Musik als Lebenselixier
* Die Natur – Das Einssein mit ihr und dem daraus immer wieder brennenden Wunsch: ENDLICH WIEDER LEBEN.

 

Das hat mich zu der werden lassen, die ich heute bin.

 

Jahrelanges Studium von Zusammenhängen, Erfassen von Situationen und einhergehend das Erkennen der Lage ließen mich ständig wachsen in diesem Prozess. Bis es für mich einfach nur „logisch“ wurde, warum etwas ist, wie es ist.
Einhergehend schulte ich meinen Spürsinn – das „Händchen“ haben, das Fingerspitzengefühl entwickeln, verbunden mit dem Instinkt: Was braucht dieser Mensch in der Situation? Darin habe ich mich gemeistert und meistere ich mich weiterhin, denn:

 

Auf der Universität des Lebens gibt es keinen Abschluss

 

und somit bin ich Studierende auf Lebenszeit. Das lässt lebendig bleiben und keine Monotonie aufkommen. Endlich wieder leben – wer sich danach sehnt, findet hier Gehör und individuelle Begleitung. Die Einzigartigkeit des Menschen entdecken und zur Entfaltung bringen ist reine Freude!

 

Ganzheitliches Lebenscoaching ist meine Mission.

 

Im täglichen Schreiben bringe ich zum Ausdruck, was gerade ist. Und da ist immer „was“. Meine Basis: Liebe, Glück und Frohnatur

 

Ganz bewusst habe ich hier meine Ausbildungen nicht angeführt. Die Vielzahl ermüdet den Suchenden und es ist ihm nicht im geringsten geholfen. Gar manche davon würde ich nicht mehr machen. Wer dennoch Wert darauf legt und glaubt, dadurch das Vertrauen in mich zu bekommen, der kann sich gerne an mich wenden. Eine PDF mit meinem Werdegang ist im Entstehen – fertig ist sie nie.

Sliding Image Sliding Image

Das Leben füllen –
Die Fülle leben…